Vegan genießen: Auberginenschiffchen - Bild: skeeze

Vegan genießen: Auberginenschiffchen

Schon seit Langem erobert die vegane Küche nicht nur in deutschen Haushalten Heim und Herd. Veganismus ist für viele Menschen nicht nur ein Lifestyle, sondern eine bewusste Lebenshaltung. Kreative Küchenmeister entdecken dabei immer wieder neue Rezeptideen und geschmackliche Alternativen, sodass der »Verzicht« auf tierische Erzeugnisse selbst eingefleischten Carnivoren oft gar nicht mehr auffällt.

 

Vom Vegetarier zum Veganer:

Tierquälerische Massentierhaltung unter Zugabe von Antibiotika, beschwerliche Transportwege, Ernährungsgerechtigkeit und Umweltprobleme – die meisten Veganer entscheiden sich aufgrund ethisch, sozial oder gesundheitlich motivierter Gründe für diese Lebensführung. Der Begriff »vegan« geht auf den Engländer Donald Watson zurück, der bereits im Jahre 1944 die Vegan Society als Abspaltung der englischen Vegetarian Society gründete. Was viele nicht wissen: Auch die Bezeichnung »vegan« leitet sich vom Ausdruck »vegetarian« ab. Besonders in den letzten Jahren hat sich die Bewegung zu einem Trend entwickelt: Immer mehr vegane Restaurants, Cafés und Supermärkte verwöhnen ihre Gäste ohne tierische Produkte; im Internet tauschen Überzeugte vegane Rezeptideen aus und auch im Handel mangelt es inzwischen nicht an Alternativen für Fleisch und Käse.

 

Mehr als nur eine Ersatzmahlzeit:

Statt Fleisch gibt es Tofu, statt Fisch Meeresalgen und anstelle von Butter verwendet man Margarine oder Pflanzenöle. Kuhmilch wird durch Sojamilch ersetzt und statt Honig sorgen Ahornsirup oder Agavendicksaft für den süßen Geschmack. Keine Frage – an abwechslungsreichen Auswahlmöglichkeiten mangelt es der veganen Küche wahrlich nicht! Denn was für viele Menschen nach Verzicht klingt, spornt die Kreativität überzeugter Veganer nur noch mehr an: Vegane Kochbücher führen die Bestsellerlisten an, vegane Supermärkte und Restaurants schießen wie Pilze aus dem Boden. livingpress erklärt anhand eines Rezepts nach Attila Hildmann, wie du ganz leicht selbst ein leckeres veganes Gericht mit Auberginen zubereiten kannst. Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Gemüsehit: Auberginen aus dem eigenen Garten - Bild: rocknevis

Gemüsehit: Auberginen aus dem eigenen Garten

 

Rezept für Auberginenschiffchen mit Thymian-Mandel-Creme:

Zutaten für vier Auberginenfreunde:
– 2 Auberginen
– 5 EL natives Olivenöl
– 2 rote Zwiebeln
– 1 Knoblauchzehe
– ½ Chilischote
– 4 getrocknete Tomaten in Öl
– 1 gestrichener TL Kreuzkümmel
– 1 gestrichener TL Oregano
– 200 g gekochte Kidneybohnen
– 50 g Paprika-Tomaten-Mark (z. B. von Byodo)
–  1 TL Agavendicksaft
– 60 g weißes Mandelmus
– 40 ml Wasser
– ½ Bund Thymian
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung der Auberginenschiffchen mit Thymian-Mandel-Creme:
Zuerst den Backofen vorheizen – Ober-/Unterhitze: etwa 250°C, Heißluft: etwa 240°C, Gas: Stufe 4 – und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Auberginen waschen, halbieren und das Innere mit einem Esslöffel vorsichtig so ausschaben, dass ein Rand von etwa fünf Millimetern verbleibt. Das Innere der Auberginen fein hacken und mit zwei Esslöffeln Olivenöl und ein wenig Kräutersalz mischen. Anschließend die ausgehöhlten Auberginen mit der Mischung einstreichen und die »Schiffchen« auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Im Backofen auf der mittleren oder obersten Schiene rund 15 bis 17 Minuten backen, bis die Auberginenschiffchen eine appetitliche Farbe annehmen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schälen und beides fein hacken. Die Chilischote entkernen, waschen und ebenfalls fein hacken. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden. Anschließend zwei Esslöffel Olivenöl in einer beschichteten → Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Kreuzkümmel für ungefähr zwei Minuten darin anbraten. Nun das restliche Auberginenfruchtfleisch sowie den Oregano und die Tomatenstreifen dazugeben und alles unter Rühren für fünf Minuten scharf anbraten. Die Kidneybohnen, das Paprika-Tomaten-Mark und den Agavendicksaft hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Cremefüllung das Mandelmus mit dem Wasser verrühren. Den Thymian waschen und trocken tupfen. Anschließend die Blätter fein hacken und unter die Mandelcreme heben. Die Auberginen aus dem Backofen nehmen, mit dem Pfanneninhalt füllen und die Creme darauf verteilen. Das funktioniert mit einer Spritztülle besonders gut und ist sehr dekorativ. Die Auberginenschiffchen weitere acht Minuten überbacken. Nach Belieben mit ein wenig Olivenöl beträufeln und sofort servieren. Dazu schmecken → Sissis Bauernbrot oder ihr selbst gebackenes → Baguette und ein trockener Weißwein.

 

Vital durch Verzicht:

Eine kalifornische Studie ergab, dass sich bei Probanden, die sich sieben Tage lang vegan ernährten, eine deutliche Verbesserung der Gesundheitsparameter messen ließ. So wurde eine Senkung des Gewichts, des Cholesterinspiegels, des Blutdrucks sowie des Blutzuckerspiegels festgestellt. Demzufolge kann eine fettarme, kohlenhydratreiche vegane Ernährung zu positiven Veränderungen in den getesteten Gesundheitswerten erzielt werden, welche die Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Stoffwechselerkrankungen anzeigen.

 

Das sagt der Schokoschnegel:

Obwohl ich früher alles andere als ein Freund von Auberginen war, finde ich die Auberginenschiffchen mit Thymian-Mandel-Creme superlecker! Aktuell haben Auberginen Saison und so findest du dieses köstliche dunkelviolette Fruchtgemüse noch bis in den Oktober hinein auf deinem regionalen Wochenmarkt. Zeit, die du unbedingt nutzen solltest, um deine eigenen Auberginenrezepte zu kreieren! Auberginen lassen sich immer wieder neu entdecken. Sehr lecker schmecken sie übrigens direkt vom Grill – einfach in Scheiben schneiden, würzen und kräutern, mit ein wenig Olivenöl beträufeln und abgrillen.

Überhaupt habe ich mich in den letzten zehn Jahren zum leidenschaftlichen Gemüseliebhaber entwickelt. Wo es früher nicht ohne Fleisch mit Salatbeilage ging, esse ich heute lieber einen großen Salat mit Brotbeilage. So können sich die Zeiten ändern! Meiner Gesundheit hat diese Ernährungsumstellung sehr gut getan. Obwohl ich unglaublich gern nasche und Süßem nicht widerstehen kann, habe ich eine Figur, um die mich so mancher Leistungssportler beneidet. (Vorsicht: Strunzalarm!) Klar, ich bin ohnehin kein Sesselpupser und bewege mich viel in der freien Natur an der frischen Luft. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass meine gesunde Ernährung viel zu meiner Fitness beiträgt.

Jeder muss natürlich für sich entscheiden, was er isst. Ich für meinen Teil bin dankbar, dass ich vor einem knappen Jahrzehnt meine Ernährung konsequent auf »vegan orientiert« umgestellt habe. Ab und zu gibt es selbst geangelten Fisch. Ansonsten meide ich sämtliche tierischen Produkte und suche nach Alternativen. Interessanterweise hat dies nicht nur mein Leben, sondern auch meinen Speisezettel und meine Kochkünste bereichert. Dafür ein herzliches Dankeschön an all meine veganen Freunde!

Wie sieht es bei dir aus: Kommen bei dir regelmäßig vegane Gerichte auf den Tisch oder kannst du dir ein Leben ohne Fleisch und Co. nicht vorstellen? Ich freue mich über deinen Kommentar!

XOXO

Markus

[Quelle: livingpress]

Comments
One Response to “Vegan genießen: Auberginenschiffchen”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] → Das große Fressen ♦ Byodo Naturkost GmbH: → Das große Fressen, → Vegan genießen: Auberginenschiffchen und → Gefüllte Herbstdrachen ♦ Carelux & Eleganto ♦ Cheesepop: […]



Leave A Comment

ARCHIV

September 2016
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!