Meine Tasche von Karo & Co
. - Bild: Sissi St. Croix

Meine Tasche von Karo & Co
.

Hast du noch alle Taschen im Schrank? Wenn nicht, dann möchte ich dir heute die Taschen und Accessoires von Karo & Co
. vorstellen. Hinter dem karierten Namen verbirgt sich eine alles andere als kleinkarierte Modeliebhaberin: die Münchnerin Silke Mendel. Kennengelernt habe ich Silke schon im Frühjahr. Aus einem anfänglichen, sehr sympathischen E-Mail-Wechsel wuchs ein unterhaltsames Telefonat. Schnell waren wir per »Du«. Gegen Ende unseres Gespräches lud Silke mich spontan zu sich nach Hause ein. Wie genial ist das denn? Als Blogger lernt man ja leider viel zu selten die Menschen hinter den Unternehmen kennen – und gerade das finde ich immer sehr spannend! Beglückt nahm ich daher Silkes Einladung an.

Schon am nächsten Abend machte ich mich auf den Weg zu Silkes Haus. Sie lebt mit ihrer charmanten Familie in einem benachbarten Stadtteil, sodass ich mit dem Bus fahren konnte. Der Rest des Weges gestaltete sich allerdings ein wenig abenteuerlich. Der MVV hatte mich falsch gelotst und irgendwann stand ich doch tatsächlich mitten im Wald! Die Dämmerung brach an und so langsam wurde mir ein bissl mulmig zumute … Gerade, als ich Silke hilfesuchend anrufen wollte, traf ich auf einen einsamen Spaziergänger mit seinem Dackel, der mir den Weg weisen konnte. Der Mensch, nicht der Dackel. Puh, noch einmal Glück gehabt!

 

Besuch im Taschenland:

Der Anblick von Silkes hübschem Haus entschädigte mich für die bangen Minuten im Wald. Ein wenig wirkt es wie ein verwunschenes Hexenhäuschen. Eines, das von einer guten, weißen Hexe bewohnt wird. Überall Pflanzen und liebevolle Dekorationen, die den Besucher willkommen heißen. Am liebsten wäre ich gleich eingezogen. Ich sage gern: »Zeige mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist.« Ganz gleich, ob Dauercamper, Bewohner einer Mitwohnung oder stolzer Eigenheimbesitzer – wenig sagt mehr über einen Menschen und seinen Charakter aus, als die Art, wie er lebt und sich einrichtet. Bei Silke fühlte ich mich sofort wohl. Gespannt und ein wenig aufgeregt drückte ich den Klingelknopf …

Sekunden später öffnete sich die Tür und ich stand einer attraktiven blonden Frau mit temperamentvollen Locken gegenüber – Silke. Lustigerweise sah sie genau so aus, wie ich sie mir am Telefon vorgestellt hatte. Warmherzig, fröhlich, intelligent. Oft täuscht man sich ja, wenn man lediglich telefonischen oder digitalen Kontakt hat, zeichnet im eigenen Kopf ein falsches Bild von seinem Gesprächspartner und ist dann beim persönlichen Kennenlernen bitter enttäuscht. Wer kennt das nicht? Doch diesmal hatte ich mich nicht geirrt.

Freundlich bat Silke mich herein. Nach dem Ablegen bot sie mir etwas zu trinken an. Ich entschied mich für Wasser und wir setzten uns an den Esstisch. Entspannt schnaufte ich erst einmal durch. Dann sah ich mich neugierig in Silkes gemütlichen Zuhause um. Natürlich fielen mir sofort die vielen bunten Handtaschen, Kellnerportemonnaies und Schals ins Auge, die sie im nebenan liegenden Wohnzimmer schon für mich vorbereitet hatte. Wow, was für eine Auswahl! Alles sehr hochwertig, alles sehr originell. Sorgsam auf Messen und bei kleinen Manufakturen ausgesucht, das erkannte ich auf den ersten Blick.

 

Und wo bleiben die Bilder?

Sicher erwartest du jetzt viele, viele Fotos, oder? Bedauerlicherweise muss ich dich enttäuschen: Sowohl die gefühlten 350 vor Ort geschossenen Bilder als auch das schöne Interview mit Silke wurden tragische Opfer unseres unlängst erlittenen Wasserschadens. Zwar habe ich das externe Speichermedium, auf dem sich die Daten befanden, eingeschickt und hoffe das Beste … Schließlich heißt es nicht ohne Grund: »Die Hoffnung stirbt zuletzt.« Doch sicher sein kann ich mir nicht. Dennoch möchte ich diesen Bericht nicht auf die Wartebank setzen. Viel zu oft schon kamen mir andere dumme Dinge dazwischen.

Da sieht man es mal wieder: Hätte ich diesen Artikel sofort geschrieben, hätte ich nun ein Problem weniger. Das Leben wollte es anders. Aber machen wir einfach das Beste daraus! Ich habe Silke zum Kaffee eingeladen. Vielleicht bekommen wir dann ja ein neues Interview hin. Und auch für die Bebilderung dieses Artikels gibt es eine Lösung: Zum einen habe ich meine Umhängetasche von Karo & Co für das Artikelfoto heute in einer Regenpause neu fotografiert. Zum anderen habe ich mir ein weiteres Foto aus ihrem übersichtlichen Onlineshop geliehen und werde dir zum Schluss dieses Artikels noch einen meiner Favoriten von Karo & Co. zeigen.

 

Meine kleine rote Umhängetasche mit Griff von Karo & Co:

Nachdem wir uns lange unterhalten haben und ich mich begeistert durch die ausgestellten Taschen, Geldbörsen und Schals gewühlt hatte, durfte ich mir zu meinem Entzücken etwas aus dem breit gefächerten Angebot von Karo & Co. aussuchen. Wie lieb von Silke! Mein Herz schlug schneller. Was sollte es sein? Eine neue Tasche? Einige der größeren Taschen und Shopper wären perfekt geeignet für den nächsten Wochenendtrip. Oder doch lieber eine neue Geldbörse? Verlockend breiteten sie sich in allen Farben des Regenbogens vor mir aus und warteten nur darauf, mit knisternden Geldscheinen, klirrenden Münzen und meinen Visitenkarten gefüllt zu werden. Und dann waren da noch die attraktiv gemusterten Schals und Tücher, die sich liebend gern um meinem Hals geschlungen hätten. Hach … gar nicht so einfach! Doch schließlich meisterte ich diese Aufgabe mit Bravour. Von Anfang an hatte es mir eine kleine rote Umhängetasche mit Griff und Schulterriemen besonders angetan. Rot ist und bleibt meine Lieblingsfarbe! Willst du mal gucken?

 

Mein Taschenschmankerl von Karo & Co.

 

Die harten Fakten:

Maße: etwa 25 cm x 23 cm x 10 cm
Farben: Cognac, Dunkelbraun, Dunkelblau, Tannengrün und Schwarz
Material: Rindleder
Ausstattung: grau gefüttert, Innentasche mit Reißverschluss, Handyfach, Extrafach mit Reißverschluss, zusätzlicher abnehmbarer Umhängeriemen, silberfarbener Drehverschluss
Artikelnummer: BB-011
Preis: 69,00 Euro zzgl. Versand

Herzallerliebst, oder? Ich mag das kleine knautschige Ding sehr! Besonders gut gefallen mir die vielen durchdachten Details: das äußere Reißverschlussfach auf der Rückseite etwa. Oder die vielen praktischen Innentaschen. Und nicht zuletzt der abnehmbare Schulterriemen, der übrigens lang genug ist, damit die Tasche auch bei so großen Mädchen wie mir »locker auf der Hüfte« sitzt. Die beiden Zierriemen auf der Vorderseite verleihen der Umhängetasche zusätzlichen Pfiff. Tragefotos kannst du in der nächsten Woche bewundern: Dann shooten wir nämlich den grandiosen grauen Poncho von hessnatur, den mir meine Eltern zu einem besonderen Anlass geschenkt haben. Die rote Umhängetasche von Karo & Co. ist das perfekte Accessoire zu meinem neuen Poncho!

 

Woher kommt der Name »Karo & Co.«?

Nein, Silke hat keine karierte Haut! Auch sind ihre Accessoires nicht durchweg kariert, obwohl ich tatsächlich das eine oder andere Tuch im Karomuster in ihrem Sortiment entdeckt habe. Die Antwort ist ganz einfach: Silke liebt Karos! Wer will es ihr verdenken? Karos, insbesondere Vichy-Karos, sind ein Evergreen in der Mode. Immer wieder schön anzusehen und wandelbar wie kaum ein anderes Muster. So, wie es auch die Accessoires von Karo & Co. sind. Kein Wunder also, dass sich Silke für Karos entschieden hat, als es um die Namensgebung und das Design ihres Onlineshops ging. Und so knüpft sie auch um jedes ihrer Accessoires von Hand ein Karoschleifchen, bevor es in den Versand geht – ihr ganz persönliches, unverwechselbares Markenzeichen. Ich finde das superniedlich! Und du?

 

Kauftipp:

Ein ganz klarer Favorit im Angebot von Karo &. Co. sind Silkes Schlüsselanhänger in Herzform, die es für zwölf Euro in aktuell vier Farben gibt: Schwarz, Rot, Cognac und Orange. Auch hier habe ich mir erlaubt, das Foto direkt aus Silkes Onlineshop zu mopsen:

 

Herzschlüsselanhänger von Karo & Co.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Taschen kann man nie genug haben! Denn Accessoires können ein ganzes Outfit verändern oder aufpeppen, ohne gleich eine komplett neue Garderobe anschaffen zu müssen. Karo & Co. bietet allen, die Freude an Veränderung haben, eine Vielfalt an schönen, alles andere als alltäglichen Taschen – von sportlich bis elegant – sowie an wunderbaren Tüchern und anderen Accessoires in einer tollen Qualität. Ich trage meine rote Umhängetasche jetzt seit Mitte März und hatte sie sehr oft »im Einsatz«. Nicht immer ging es dabei glimpflich zu … Dabei hat sich die Tasche als zuverlässige Begleiterin in allen Lebenslagen gezeigt und ist noch immer so schön wie am ersten Tag. Die Nähte halten und auch die Reißverschlüsse tun das, was ich von Reißverschlüssen erwarte, ohne Ermüdungserscheinungen zu zeigen.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, empfehle ich dir gern ein ausgiebiges Stöbern im → Onlineshop von Karo & Co. Dort findest du Taschen, Portemonnaies, Tücher und viele weitere Accessoires für jeden Modegeschmack. Bezahlen kannst du per Vorkasse durch Banküberweisung oder Paypal. Bei Lieferungen innerhalb Deutschlands erhebet Karo & Co. eine Versandkostenpauschale in Höhe von 6,00 Euro je Bestellung. Bei der Lieferung in EU-Mitgliedsstaaten fällt eine Versandkostenpauschale von 12,00 Euro an.

Wie gefällt dir meine rote Umhängetasche von Karo & Co.? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Die Tasche wurde uns von Karo & Co. als kostenloses Testmuster zur Verfügung gestellt.]

Comments
One Response to “Meine Tasche von Karo & Co
.”
  1. Marie sagt:

    Die Tasche ist wirklich süß! Für mich aber zu klein, ich brauche immer große Beuteltaschen, um meinen halben Haushalt darin zu transportieren. 😉

    Liebe Grüße

    Marie

Leave A Comment

ARCHIV

September 2016
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!