Nicht abwarten, sondern Tee trinken! - Bild: BWT

Nicht abwarten, sondern Tee trinken!

Den ganzen Sommer über war Tee bei uns ein Trendthema. Nun steht der Herbst vor der Tür und bringt heftige Stürme, Regen und kühle Temperaturen mit sich. Schon jetzt ist es an den Abenden merklich frischer und wir sehnen uns nach Wärme. Die darf dann von innen und von außen kommen. Also: Heizung an – und hoch die (Tee-)Tassen! Vielleicht noch ein schönes Buch dazu, um die Pause auf dem Sofa zu vervollkommen. Wie gemacht, um das innere Thermometer in die Höhe zu treiben und wunderbar zu entspannen, sind Tees mit Johanniskraut, das die Sonne eingefangen hat, Hopfen zum Relaxen, Hagebutte für eine geballte Ladung Frische, Huflattich für vielleicht schon erkältete Atemwege und Lindenblüten, um uns an sanfte Sommertage zu erinnern.

 

BWT-Tischwasserfilter - Bild: BWT

Beste Wasserqualität durch BWT-Tischwasserfilter

 

Beste Wasserqualität erhöht den Teegenuss – Qualität geht immer vor!

Wenn du hingegen den Kick von schwarzem oder grünem Tee benötigst, solltest du auf eine gute Qualität achten – und dir genug Zeit für die Zubereitung nehmen. Dabei schonen ganzheitlich angebaute Tees die Umwelt und man brüht sich selbst auch wirklich nur einen herrlichen Tee auf und keine Schadstoffe. Wenn du Folgendes beachtest, wirst du nicht nur deinen Teedurst löschen, sondern einen Moment der Ruhe und des Genusses zelebrieren.

Entscheidend für die Qualität eines Teeaufgusses ist die Wasserqualität. Unser Münchner Wasser stammt aus dem Voralpenland und schmeckt natürlich, rein und frisch. So weit, so gut. Leider liegt die Wasserhärte zwischen 14,2 und 19,8 Grad deutscher Härte (dH). Mit dem Durchschnittswert von 16,6 Grad dH (2,97 mmol/l) ist es laut Waschmittelgesetz dem Härtebereich »hart« zuzuordnen. Und das merkt man auch – schon so mancher Wasserkocher hat bei mir viel zu früh das Zeitliche gesegnet.

Wer seinen Schwarz- oder Grüntee schon einmal mit sehr hartem, kalkhaltigem Wasser zubereitet hat, kennt die unschönen Schlieren, die oben auf dem Tee schwimmen. Baaah! Sie sehen nicht nur unappetitlich aus, sondern sie reduzieren auch ganz deutlich den vollkommenen Genuss. Abgesehen davon: Auch der Wasserkocher leidet – wie schon erwähnt – massiv unter kalkhaltigem Wasser, muss regelmäßig gereinigt und irgendwann entsorgt werden. Profis und leidenschaftliche Teeliebhaber nutzen deshalb einen Filter, um ihr Teewasser zu entkalken. Ideal eignet sich hierzu der BWT Magnesium Mineralizer Tischwasserfilter. Er sorgt nicht nur dafür, dass das Wasser weicher schmeckt, weil den Geschmack beeinträchtigende Stoffe herausgefiltert werden. Er spendiert dem Teewasser auch noch einen Extraschuss Gesundheit.

 

Nicht nur geschmacklich ein Highlight:

Der BWT Magnesium Mineralizer ist nämlich der einzige Tischwasserfilter, welcher während des Filterprozesses das Wasser mit wertvollem → Magnesium anreichert. Die patentierte Magnesiumtechnologie ist einzigartig und sorgt dafür, dass während des Filtervorgangs Magnesiumionen an das Wasser abgegeben werden. Das rundet den Geschmack des Teewassers perfekt ab und sorgt für eine bessere Versorgung mit dem »Mangelmineral« Magnesium. Dieses dient im wahrsten Sinne des Wortes der Entspannung, weil es positiv auf die Reizübertragung der Nerven auf die Muskeln wirkt und damit Krämpfen und Verspannungen vorbeugt. Wer dann noch zu Hopfen, Melisse oder zu ayurvedischen Teemischungen greift, hat eine perfekte Wellness-Anwendung zum Trinken!

 

Grapefruit-Minz-Drink mit Rosmarin – heiß oder kalt?!

Das gilt auch für den Grapefruit-Minz-Drink mit Rosmarin aus der BWT-Küche: Aus mit Magnesium mineralisiertem, gefiltertem Wasser sowie frischen oder getrockneten Pfefferminzblättern einen Tee zubereiten. In eine Karaffe füllen und ein bis zwei Rosmarinzweige dazustecken. Eine halbe Handvoll Zitronengrasstäbe leicht andrücken, damit sich die Fasern öffnen und ebenfalls in die Karaffe geben. Alles rund eine Stunde ziehen lassen. Eine unbehandelte Grapefruit auspressen und hinzufügen. Die Mischung kann als heißer Tee, aber auch gekühlt genossen werden.

Bewusstes Trinken in ausreichender Menge – auch in Herbst dürfen dies gern zwei bis drei Liter täglich sein – stärkt die Abwehrkräfte und sorgt für einen gut vorbereiteten Start in den Winter.

 

Grapefruit-Minz-Drink mit Rosmarin - Bild: BWT

Herrlich erfrischend: der Grapefruit-Minz-Drink mit Rosmarin

 

Erschreckend …

Nicht einmal 1% der globalen Wasserreserven sind als Trinkwasser nutzbar. Wusstest du, dass der indirekte Wasserverbrauch für unsere Lebensmittel und Produkte viel höher ist, als es auf den ersten Blick scheint? Dass man für nur eine Tasse Kaffee 140 Liter Wasser braucht? Und dass für die Produktion von einem Paar Lederhandschuhen 8 000 Liter Wasser erforderlich sind? Deshalb arbeitet BWT täglich an Lösungen zur Aufbereitung der übrigen Wasservorkommen, um für verschiedenste Anwendungsbereiche jeweils die beste Wasserqualität zu erzielen.

 

Wasser ist Leben! - Bild: BWT

Wasser ist Leben!

 

Über BWT:

Die Best Water Technology-Gruppe ist Europas führendes Wassertechnologieunternehmen. Mehr als 2 600 Mitarbeiter arbeiten an dem Ziel, Kunden aus Privathaushalten, der Industrie, Gewerbe, Hotels und Kommunen mit innovativen, ökonomischen und ökologischen Wasseraufbereitungstechnologien ein Höchstmaß an Sicherheit, Hygiene und Gesundheit im täglichen Kontakt mit Wasser zu geben. BWT bietet moderne Aufbereitungssysteme und Services für Trinkwasser, Pharma- und Prozesswasser, Heizungswasser, Kessel-, Kühl- und Klimaanlagenwasser sowie für Schwimmbadwasser. BWT-Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung arbeiten mit modernsten Methoden an neuen Verfahren und Materialien mit dem Ziel, ökologische und ökonomische Produkte zu entwickeln. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Senkung des Betriebsmittel- und Energieverbrauchs der Produkte und somit die Reduzierung der CO2-Emissionen.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Meinen pinken BWT Penguin 2,7 Liter Magnesium Mineralizer im modernen, skandinavischen Design mit optimalem ergonomischen Handling habe ich dir schon im vergangenen Winter vorgestellt. Nun ist mit dem Besuch des Münchner Food Blog Days auch noch der rosafarbene Bruder des praktischen Tischwasserfilters hinzugekommen – vielen Dank dafür an dieser Stelle, liebes BWT-Team! Ich habe mich riesig über diese Überraschung gefreut.

Insgesamt gibt es den BWT Penguin 2,7 Liter in sechs trendigen, fröhlichen Farben: Weiß, Pink, Grün, Blau, Orange und Rosa. Damit dürfte für jede Küche und jeden Lifestyle etwas dabei sein. Neben den vielen praktischen Features – mit Ausnahme des Deckels ist der BWT Penguin 2,7 Liter spülmaschinengeeignet, lässt sich mühelos und spritzfrei befüllen (Easy Fill), passt in alle gängigen Kühlschranktüren (Easy Fit) und punktet mit einer elektronischen Anzeige zum Filterwechsel (Easy Control) – überzeugen mich meine beiden BWT Magnesium Mineralizer durch ihren jungen, frechen Look, die sie zum Blickfang in Haus und Garten machen.

Wenn dir der BWT Penguin Tischwasserfilter ebenso gut gefällt wie mir, kannst du ihn inklusive einer Filterkartusche für 24,99 Euro versandkostenfrei im → BWT-Onlineshop bestellen. Mit einer einzigen Kartusche filterst du bei einer bei Gesamtwasserhärte von 15 bis 17,8 Grad dH rund 120 Liter Wasser. Das sind stolze 120 Wasserflaschen, die du nicht schleppen musst. Oder 120 Einwegplastikflaschen weniger, die im Müll landen.

Mehr Informationen findest du auf der → Website des Unternehmens. Und natürlich ist BWT auch auf → Facebook und → Instagram vertreten. Wie ist es mit dir: Trinkst du noch oder filterst du schon? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[(Bild-)Quelle: BWT water + more GmbH]

Leave A Comment

ARCHIV

September 2016
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!