Mariendistel schützt die Leber - Bild: Strathmann GmbH & Co. KG

Mariendistel schützt die Leber

Nicht nur zu viel Alkohol und Nahrungsfette, auch viele Medikamente können der Leber schaden. Dazu gehören z. B. Schmerzmittel wie Paracetamol in hohen Dosierungen, aber auch Diclophenac oder Antibiotika wie Amoxicillin.

Jetzt zeigte eine Studie der Universität Reykjavik: Leberschäden durch Medikamente sind häufiger als bisher angenommen: Für Deutschland gibt es keine Zahlen. Aber 19 von 100 000 Isländern sollen einen Leberschaden durch Arzneimittel erlitten haben. Studien aus Frankreich und England sind bisher von 14 oder sogar nur zwei Fällen pro 100 000 Einwohner ausgegangen. »Bei Symptomen wie bleierner Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Fieber sowie Gelenk- und Muskelschmerzen ist es wichtig, auch an eine mögliche Leberschädigung zu denken und im Zweifelsfall die Leberwerte zu kontrollieren«, sagt Professor Dr. Peter Galle von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten.

Leberschäden treten meist durch Überdosierungen oder Überschreiten der vorgeschriebenen Therapiedauer eines Medikamentes auf. »Wichtig ist es deshalb, die Einnahmeempfehlungen der Hersteller zu beachten«, so Professor Galle. Außerdem schützen Extrakte der Mariendistel wie beispielsweise HepaBesch®-Kapseln das Entgiftungsorgan.

 

Mariendistel - Bild: Strathmann GmbH & Co. KG

Mariendistel

 

HepaBesch® schützt die Leber dreifach:

Das pflanzliche Präparat legt sich wie ein Schutzmantel über das Entgiftungsorgan und verhindert damit, dass schädliche Substanzen in die Leber eindringen können. Umweltgifte, Alkohol oder leberschädigende Arzneimittel werden so entschärft. Außerdem neutralisiert die Mariendistel freie Radikale und unterbricht so ihre Kettenreaktion, die das Lebergewebe angreift. Das schützt die Leberzellen vor einer Zerstörung ihrer Zellmembranen und dem damit verbundenen Zelltod. Dazu fördern Mariendistelextrakte die Regenerationsfähigkeit der Leber. Das lässt die Leber regenerieren, Leberzellen wachsen nach.

 

HepaBesch® mit dem Inhaltsstoff aus der Mariendistel - Bild:  Strathmann GmbH & Co. KG

HepaBesch® mit dem Inhaltsstoff aus der Mariendistel dient zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden. Es wird sehr gut vertragen und kann unbedenklich in der Langzeittherapie angewendet werden.

 

Das miaut Schrödingers Katze:

Leider neigen vor allem Frauen dazu, viel zu oft Schmerzmittel zu nehmen, anstatt sich den Ursachen für ihre Schmerzen zu stellen. Viel zu oft höre ich im Freundeskreis, dass das Frühstück »mal wieder aus einer Tasse Kaffee und zwei Schmerztabletten« bestanden habe. Ich finde das besorgniserregend und mag gar nicht an die Langzeitwirkung solch eines Schmerzmittelmissbrauches denken, allen voran natürlich gravierende Schädigungen der Leber. Ich kann jedem nur raten, seine Leberwerte regelmäßig vom Hausarzt kontrollieren zu lassen. Denn auch, wenn pflanzliche Medikamente wie HepaBesch® rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind (HepaBesch® 50 Stück, 04411421: 24,89 € UVP bzw. HepaBesch® 100 Stück, 03925856: 49,50 € UVP), sollte auch hier vor einer Einnahme ärztlicher Rat eingeholt werden.

Weißt du, ob deine Leber gesund ist? Wann hast du das letzte Mal deine Leberwerte kontrollieren lassen? Ich bin gespannt auf deine Antwort und schnurre wie immer bei jedem Kommentar!

XOXO

Schrödingers Katze

[Quelle: → Strathmann GmbH]

Leave A Comment

ARCHIV

Juni 2016
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!