Avocado-Erdbeer-Eis - Bild: Sissi St. Croix

Avocado-Erdbeer-Eis

Düsseldorf, Hamburg, München, Berlin, Frankfurt – das sind die Stationen der Food Blog Days 2016. Eine aufregende Sache, denn bei den Food Blog Days treffen kreative Food- und Back-Blogger bei spannenden Workshops, interessanten Vorträgen und leckeren Küchenparties auf coole Brands und Produkte. Am Samstag fand der Food Blog Day in München statt und ich war für dich dabei. Relativ kurzfristig, wie ich gestehen muss, sodass die meisten meiner Wunschprogrammpunkte schon ausgebucht waren. Dennoch hatte ich viel Spaß und habe dir sogar ein köstliches Eisrezept mitgebracht.

Morgens um 9:00 Uhr trafen wir uns alle bei BurdaHome zum Check-In und wurden mit gutem Kaffee und Tee begrüßt. Da ich zu solch früher Stunde noch kein Frühstück hinunter bekomme, musste ich auf das appetitliche Müslibüffet leider verzichten und konnte vor allem den saftigen Brombeeren nur sehnsüchtige Bicke zuwerfen … Dafür kam ich dann aber beim Vortrag »Die Rückkehr der Doppelrahmstufe« von Max Thinius vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) voll auf meine Kosten. Max erzählte uns nämlich ebenso anschaulich wie humorvoll, wie die Digitalisierung unser Ess- und Einkaufsverhalten ändern kann. Ein Thema, das mich in den kommenden Wochen sicher noch intensiv beschäftigen wird!

Im Anschluss verteilten wir uns auf die Workshops, die sowohl bei BurdaHome selbst als auch in der Innenstadt am Viktualienmarkt stattfanden. Für mich standen »Pour-over Coffee« mit Melitta-Barista Timon, ein Video-Workshop mit Franziska Schaper von Daskochrezept.de und »Paleo mit Trockenpflaumen« mit Jens Glatz auf dem Programm. Letzteres musste ich leider in letzter Minute ebenso canceln wie die abendliche Küchenparty bei BurdaHome – zuweilen haben andere Dinge – und Menschen – Vorrang.

Das Avocado-Erdbeer-Eis macht auch vor der Top-Shot-Kamera eine gute Figur - Bild: Sissi St. Croix

Das Avocado-Erdbeer-Eis macht auch vor der Top-Shot-Kamera eine gute Figur

Unzweifelhafter Höhepunkt war für mich ohnehin der Video-Workshop. In knapp zwei Stunden haben wir gemeinsam mit Franziska und ihrem charmanten, technisch hervorragend aufgestellten Team ein modernes Top-Shot-Video über die Herstellung von Avocado-Erdbeer-Eis auf die Beine gestellt. Hierzu gibt es in Kürze auch noch einen eigenen Bericht. Jetzt will ich dich aber nicht länger auf die Folter spannen, das wäre angesichts der sommerlichen Temperaturen doch gar zu grausam, oder? Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln des von mir überarbeiteten Rezeptes für Avocado-Erdbeer-Eis!

 

Mein Rezept für Avocado-Erdbeer-Eis:

Zutaten für sechs Eisfreunde:
– 500 g küchenfertig geputzte Erdbeeren
– 1 EL Traubenzucker
– 3 reife Avocados
– 250 ml süße Kondensmilch (alternativ: Mandeldrink oder süße Pflanzenkondens»milch«)
– 250 ml Sahne (alternativ: vegane Schlagcreme, z. B. von LeHA Schlagfix)
– zum Dekorieren: frische Zitronenmelisse, Pfefferminze, Erdbeeren …

Zubereitung des Avocado-Erdbeer-Eises:
Zuerst die Erdbeeren fein pürieren. Etwa 200 Milliliter der Masse abnehmen (das sind knapp 16 Esslöffel), mit dem Traubenzucker verrühren und für den Erdbeerspiegel beiseite stellen. Nun die Avocados halbieren, die Kerne entnehmen und die Schalen vorsichtig so aushöhlen, dass sie später als »Schüsselchen« dienen können. Jetzt die restliche Erdbeermasse zusammen mit dem Avocadofleisch und der süßen Kondensmilch bzw. ihrer veganen Alternative nochmals pürieren. Die Sahne oder die vegane Schlagcreme schön steif schlagen und sanft unter die Erdbeer-Avocado-Masse heben. Zum Schluss die Eismasse in die ausgehöhlten Avocadoschlaen füllen, mit einem Erdbeerspiegel überziehen und für rund zwei Stunden im Gefrierfach frosten lassen. Vor dem Verzehr nach Wunsch mit frischen Kräutern und/oder Erdbeeren dekorieren.

Tipp:
Das Avocado-Erdbeer-Eis lässt sich prima vorbereiten; wenn du es allerdings länger als zwei Stunden im Gefrierfach lässt, solltest du es 20 Minuten vor dem geplanten Genuss herausnehmen und bei Zimmtertemperatur antauen lassen.

 

Das im Workshop entstandene Video zeigt die nichtvegane Variante:

 

Bananenschneckerls Resümee:

Ein toller Tag mit tollen Menschen und tollen Themen! Ich habe das Progamm als äußerst inspirierend empfunden und konnte es gar nicht abwarten, daheim eine vegane Variante des Eisrezeptes auszutüfteln. Ich hoffe, das Ergebnis schmeckt dir! Wenn du nun neugierig auf die Food Blog Days geworden bist, findest du weitere Informationen auf der liebevoll gestalteten → Event Website und natürlich auch auf → Facebook. Ebenfalls immer einen Besuch wert ist die Food-Plattform → daskochrezept.de, deren Team wir das Originalrezept für das leckere Avocado-Erdbeer-Eis verdanken.

Warst du auch schon mal zu Gast auf einem Food Blog Day? Wie hat es dir gefallen? Ich freue mich wie immer über deine Rückmeldungen und Kommentare!

XOXO

Sissi

 

Comments
2 Responses to “Avocado-Erdbeer-Eis”
  1. Svenja sagt:

    wow, Eis mag ich, Avocado mag ich und Erdbeeren liebe ich. Aber ein Eis aus Avocado und Erdbeeren ? 🙂 Aber wieso nicht, ich lasse mich immer wieder gerne auf neues ein ^^ 🙂

Leave A Comment

ARCHIV

Mai 2016
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!