Die Belgier kommen! – Schokoladiges von Le Belgique - Bild: Alexander Stein

Die Belgier kommen!

Liebst du belgische Spezialitäten ebenso sehr wie wir? Dann habe ich heute einen heißen Tipp für dich: Le Belgique. Der familiengeführte Onlineshop mit Sitz in Bad Laasphe ist dein Ansprechpartner für köstliche Brotaufstriche, Eis, Backzutaten, Grill- und Dessertsoßen, Bintje-Kartoffen und viele andere leckere belgische Spezialitäten. Darunter natürlich auch handgemachte Pralinen und Schokolade, wie könnte es auch anders sein? Inhaber Nicki Herbig ist selbst ein richtiges belgisches Leckermäulchen, weiß also, was gut schmeckt, und importiert all seine Produkte persönlich aus Belgien. Dabei verkostet er sämtliche Spezialitäten mit seiner Frau Ilona vor Ort und überzeugt sich von deren Qualität und Frische. Nicht allein dadurch hebt er sich wohltuend von anderen Anbietern ab, die einfach »irgendwas« importieren, weil es einen klangvollen Namen hat.

Kennengelernt habe ich Le Belgique, als Nicki Herbig auf Facebook nach einigen Bloggern suchte, die eine fein sortierte Auswahl aus seinem Sortiment verkosten. Inzwischen habe ich viele weitere belgische Delikatessen im Onlineshop entdeckt und auch schon fleißig bestellt. Höchste Zeit also, dich mit dem Shop und seinem breit gefächerten Angebot vertraut zu machen! Beginnen möchte ich mit den Schokoladenspezialitäten. Das Besondere an belgischer Schokolade ist, dass die belgischen Chocolatiers noch sehr traditionell arbeiten, hochwertige Zutaten wie reine Kakaobutter verwenden und ihre Schokoladenprodukte intensiver conchieren – dadurch werden die Endprodukte von der Struktur und vom Geschmack her feiner, als wir es von Produkten aus Deutschland gewohnt sind.

 

Fondant – Puur von Côte d’Or:

Besonders beeindruckt hat uns die dunkle Schokolade von Côte d’Or (kostenloses Testmuster). Klein und kompakt kommt sie daher, die Tafelschokolade »Fondant – Puur«, bringt 150 Gramm Gewicht auf die Waage (2 x 75 Gramm) und prunkt mit einem Kakaoanteil von mindestens 48 Prozent. Damit ist sie ideal zum Backen oder für die Herstellung feinschokoladiger Gewürzmischungen wie meinen gaumenkitzelnden → Schoko-Zimt-Zucker geeignet. Pur vernascht war sie uns aufgrund ihres hohen Zuckeranteiles ein bissl zu süß und hat es überdies mit 2275 kJ bzw. 543 kcal auch kalorientechnisch ganz schön in sich … Doch man muss ja nicht immer alles »einfach so« in sich hineinstopfen, sondern kann Riegel für Riegel vernaschen oder seine Backwaren gekonnt mit Schokolade verfeinern. Und das haben wir auch gemacht. Wenn du es süß und herb zugleich liebst, kannst du die dunkle Schokolade von Côte d’Or für 3,49 Euro bei Le Belgique bestellen.

 

Côte d’Or »Fondant – Puur« - Bild: Sissi St. Croix

 

Schokoladentropfen von boni:

Apropos Backen: Eingangs hatte ich ja schon erwähnt, dass Le Belgique auch auf diesem Gebiet mit allerlei Spezialitäten aufwarten kann. Neben belgischem Fondant in Konditorenqualität, das in zehn schönen Farben zu haben ist, findest du karamelllisiertes Maronenmus mit einem Hauch Meersalz von Soleil de France, viele leckere Soßen von COLAC sowie Schokoladentropfen von Callebaut und boni im Angebot. Wir durften eine 350-Gramm-Dose Schokoladentropfen von boni verbacken (kostenloses Testmuster), was zur Folge hatte, dass der Schokoschnegel gar nicht mehr damit aufhörte, am laufenden Band Brownies aus dem Ofen zu ziehen … Die süßen Tropfen zerfließen beim Backen leicht und hinterlassen beim Anschneiden des Gebäcks schöne flüssige Tupfer im Teig. Die Schokoladentropfen eignen sich aber nicht nur hervorragend zum Backen, sondern auch zum Dekorieren von Keksen oder als kleines Extra in deinem Müsli. Zu haben sind die Chocolade druppels von boni bei Le Belgique für 3,99 Euro.

 

Schokoladenriegel von Chocolatier Galler:

Wir bleiben noch ein bisserl beim Thema Schokolade. Wer an belgische Schokolade denkt, denkt unweigerlich an die feinen Köstlichkeiten des Familienunternehmens Chocolatier Galler, welches bereits seit 1995 offizieller Hoflieferant des belgischen Königshauses ist. Die Marke steht seit ihrer Gründung im Jahre 1976 für authentische Einfachheit und erlesene Qualität. Logisch, dass Nicki Herbig diese edle Schokolade ebenfalls in seinem Shop anbietet – gleich 14 verschiedene Riegel mit unterschiedlichen kreativen Füllungen wie beispielsweise Kokos, Banane oder Passionsfrucht warten auf wahre Schokoladengenießer! Der Schokoschnegel hat bereits eine Vielzahl an Varietäten privat verkostet und schnell seine beiden Favoriten gefunden: Galler Vollmilchschokolade mit Krokantfüllung und Galler Vollmilch-Haselnuss-Mandel. Jeder Riegel wiegt 70 Gramm und kostet im Onlineshop von Le Belgique 2,30 Euro.

 

Schokoladenriegel von Côte d’Or:

Ebenfalls mit Genuss verkostet hat der Schokoschnegel die Riegel von Côte d’Or. Einige haben wir als kostenlose Testmuster erhalten, andere privat bestellt. Darunter waren so aufregende Geschmacksvariationen wie Weiße Schokolade mit Pralinenfüllung, dunkle Schokolade mit Trüffelfüllung, Dessert 58 sowie Vanille. Als nächstes stehen die Sorten Banane und Pistazie auf Schokoschnegels »Arbeitsplan«. Wie alle Schokoladenspezialitäten von Côte d’Or, sind auch die Riegel der Marke aufgrund ihres hohen Zuckeranteiles sehr süß – und dennoch unwiderstehlich. Wenn auch du ein Süßfisch bist, kannst du die 46-Gramm-Riegel für einen Euro bei Le Belgique bestellen.

 

Côte d’Or Dessert 58 - Bild: Sissi St. Croix

 

Napolitains der Confiserie Trefin:

Vollkommen neu und geschmacklich überraschend waren für uns die kleinen, aber feinen Napolitains der Confiserie Trefin, die wir als kostenlose Testmuster erhalten haben (Artikelfoto oben Mitte). Das 1929 gegründete belgische Familienunternehmen ist bekannt für seine traditionell gefertigten Schokoladenprodukte. Wir durften die leckeren Napolitains Resto probieren, die es in den Sorten »white chocolate praliné filling«, »milk chocolate praliné filling« und »dark chocolate creme filling« gibt. Der Schokoschnegel war ganz hin und weg von den kleinen Täfelchen und hat sie am liebsten nachmittags zu einer Tasse Kaffee oder Espresso verputzt. Preis: auf Anfrage (UVP: 17,99 Euro für 1000 Gramm).

 

Schokoladentafeln aus der Chocolaterie de Bourgogne:

Ebenfalls neu für Schokoschnegels Gaumen waren die nussig-cremigen Schokoladentafeln aus der Chocolaterie de Bourgogne (Artikelfoto links, kostenlose Testmuster). Bislang kannte er nur den gleichnamigen Käse und war daher ganz verblüfft zu erfahren, dass die Chocolaterie bereits auf eine über 200 Jahre alte Geschichte und Tradition im Zeichen der Schokolade zurückblicken kann. Verkostet hat er die beiden Varianten Chocolat noir au praliné und Chocolat au lait au praliné. Beide stolze 200 Gramm schwer, beide mit zartschmelzendem Nougat gefüllt und beide laut seiner Aussage unglaublich lecker! Preis: auf Anfrage.

 

Schokoladentäfelchen von Café Tasse:

Ein weiterer Gaumenschmaus waren die Schokoladen von Café Tasse. Das belgische Traditionsunternehmen Café Tasse ist weltbekannt für eine Vielzahl krativ verpackter und dadurch sehr attraktiver Schokoladenprodukte. Sie bestehen aus feinsten Zutaten und sind eine Referenz für höchsten Schokoladen- und Kaffee-Lifestyle. Der Schokoschnegel durfte so ausgefallene Sorten wie weiße Schokolade mit Kaffee, Vollmilchschokolade mit Kaffee und Zartbitterschokolade mit Spekulatiusfüllung verschnabulieren (kostenlose Testmuster). Geschmeckt haben ihm alle drei, klarer Favorit war aber zu seiner eigenen Verblüffung die weiße Schokolade mit Kaffee. Normalerweise isst er nicht so gern weiße Schokolade, diese jedoch hat für ihn »Suchtcharakter«. Preis: auf Anfrage (UVP: 3,50 Euro für zehn Täfelchen je neun Gramm bzw. 9,75 Euro für fünf Riegel je 45 Gramm).

 

Café Tasse Blanc Café - Bild: Café Tasse

 

Handgemachte Pralinen und Schokoladenhohlfiguren:

Beißt du schon hungrig in deine Tastatur? Ja? Dann will ich dich besser nicht mit einer verführerischen Schilderung der knackig-köstlichen, handgemachten belgischen Pralinen und Schokoladenhohlfiguren quälen, die wir ebenfalls verkostet haben. Mit einigen ausgewählten Beispielen habe ich dir in den letzten Wochen ja schon auf → Instagram den Mund wässrig gemacht, hihi … Dennoch gut zu wissen: Gerade vor Feiertagen wie Weihnachten und Ostern hält Le Belgique besonders originelle Schokoladenfiguren für dich parat. Allesamt aus feinster belgischer Schokolade, allesamt traditionell handgefertigt, allesamt lecker! Immerhin sind es nur noch 238 Tage bis zum nächsten Weihnachtsfest, da ist es gut, sich rechtzeitig vorzubereiten. Und nein, ich kichere jetzt nicht spitzbübisch in mich hinein. Überhaupt nicht!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Im Onlineshop von Le Belgique findest du neben den vorgestellten Schokoladenspezialitäten viele weitere Süßwaren, Chips, Gebäck, süße und herzhafte Brotaufstriche, Soßen, Gewürze, Essig und Öl, Kartoffeln, allerlei Getränke und sogar Beautyprodukte. Regelmäßig frisch aus Belgien importiert und immer in garantierter Spitzenqualität. Wenn du jetzt neugierig geworden bist, dann stöbere am besten doch einfach mal selbst im Sortiment von → Le Belgique. Bezahlen kannst du per Vorkasse (PayPal oder Überweisung). Die Versandkosten betragen innerhalb Deutschlands 4,90 Euro (ab 75 Euro Warenwert erfolgt die Lieferung versandkostenfrei), in die Schweiz, nach Österreich sowie Italien ab 15,90 Euro.

Magst du belgische Spezialitäten? Was ist deine Lieblingsleckerei aus Belgien? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Einige der Schokoladenspezialitäten wurden uns von Le Belgique als kostenlose Testmuster zur Verfügung gestellt; dies ist im Text jeweils vermerkt.]

Comments
2 Responses to “Die Belgier kommen!”
  1. Oh die Schokolade sieht ja gut aus. Da hätte ich jetzt ehrlich gesagt nichts dagegen ein Stückchen zu essen.

    Liebe Grüße

    Marie

Leave A Comment

ARCHIV

April 2016
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!