Curry-Fischsuppe - Bild: Sissi St. Croix

Curry-Fischsuppe

Unaufhaltsam hoppelt der Osterhase näher. Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht, was du über die Feiertage auf den Tisch bringen willst? Damit du nicht auf leere Teller und in lange Gesichter starren musst, gibt’s in diesem Monat ein köstliches Fischgericht nach dem anderen für dich. Den Auftakt macht meine leckere Curry-Fischsuppe, die ich am liebsten mit einheimischen Süßwasserfischen zubereite. Du kannst aber natürlich auch jeden anderen Fisch verwenden, der dir schmeckt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen!

 

Mein Rezept für Curry-Fischsuppe:

Zutaten für vier bis sechs hungrige Suppenlöffler:
– 250 g küchenfertiges Fischfilet
– 2 in Ringe geschnittene Gemüsezwiebeln
– 2 in Ringe geschnittene Stangerl Porree
– 2 in feine Streifen geschnittene Möhren
– 2 EL gewürfelte Sellerieknolle
– 1 zerdrückte Knoblauchzehe
– 1 EL Tomatenmark
– 2 EL Currypulver (z. B. → Spicebar Madras Curry)
– 1 TL scharfes Paprikapulver
– 3 l selbst gemachten Fischsud (alternativ: Fischfond)
– 150 ml Noilly Prat (alternativ: trockener Sherry)
– zum Anbraten: Pflanzenöl
– zum Abschmecken: Salz, Pfeffer aus der Mühle, Cayennepfeffer

Zubereitung der Curry-Fischsuppe:
Zuerst das Fischfilet in mundgerechte Happen schneiden, salzen, pfeffern und beiseite stellen. Einen Schuss Öl in einen großen Topf geben und die Zwiebelringe darin goldgelb anbraten. Das restliche Gemüse hinzufügen und unter Wenden kurz anschwitzen. Das Tomatenmark dazugeben, kurz angehen lassen und die Gewürze unterrühren. Mit dem Fischsud aufgießen und die Suppe auf kleiner Flamme rund 15 Minuten sanft köcheln lassen. Die Fischhappen hineingeben und drei Minuten ziehen lassen. Mit Noilly Prat verfeinern, pikant abschmecken und mit knusprigem → Baguette servieren.

Tipp: Die Curry-Fischsuppe eignet sich als Vorspeise für sechs, als Hauptgericht für vier Personen. Wenn Kinder mitessen, kannst du den Noilly Prat auch weglassen.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Die Curry-Fischsuppe mundet meinen Lieben und mir rund ums Jahr. Da sie schnell zubereitet ist, finde ich sie perfekt, wenn Gäste kommen. Dann koche ich die Suppe bis auf die Fischhappen vor und gebe diese erst dazu, wenn der Besuch schon da ist und gemütlich am Tisch sitzt. Aber auch an ganz gewöhnlichen Wochentagen macht sie im Suppenteller eine gute Figur. Besonders schön finde ich, dass sie zu Küchenexperimenten geradezu einlädt. So kannst du beispielsweise ganz nach Geschmack kurz vor dem Servieren geschmorte Kirschtomaten hinzufügen oder das Süppchen mit Kartoffelwürfeln und frischen Kräutern aufpeppen.

Ich bin gespannt, wie dir meine Curry-Fischsuppe schmeckt und freue mich wie immer über deine Rückmeldungen und Kommentare!

XOXO

Sissi

 

Leave A Comment

ARCHIV

März 2016
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!