Nuss-Nougat-Creme

Nuss-Nougat-Creme

Du liebst Nüsse und Schokolade und frühstückst gern süß? Dann möchte ich dich im heutigen Adventszauber dazu einladen, deine Nussvorräte zu plündern, die Kuvertüre aus dem Backschrank zu kramen und deine eigene Nuss-Nougat-Creme herzustellen! Warum denn das, gibt es die nicht fertig im Lebensmittelgeschäft zu kaufen? Klar, doch Nusscremes aus dem Supermarkt enthalten im Regelfall eine Vielzahl an unerwünschten Zusatzstoffen, die auf Dauer krank machen können. Und die Alternativen aus dem Bio-Laden sind meist so teuer, dass sie einem den Appetit verderben. Zumindest mir schlagen die Preise auf den Magen. Was also liegt näher, als sich selbst an die Zubereitung zu wagen? Du benötigst nur wenige Zutaten und rund eine halbe Stunde Zeit. Ich wünsche dir beim Nachwerkeln des Rezeptes viel Spaß!

 

Mein Rezept für Nuss-Nougat-Creme:

Zutaten für zwei Gläser à 200 Milliliter Inhalt:
– 400 g gemischte Nusskerne (Haselnüsse, Cashewnüsse, Walnüsse …)
– 100 g (vegane/glutenfreie) Kuvertüre nach Wahl
– 1 Bio-Vanilleschote
– 2 EL selbst gemachter → Vanillezucker
– 1 Msp. selbst gemachtes Vanillesalz

Zubereitung der Nuss-Nougat-Creme:
Zuerst ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen vorheizen – Ober-/Unterhitze: etwa 200°C, Umluft: etwa 180°C, Gas: Stufe 3-4. Die Nüsse auf dem Blech verteilen und im Ofen rund zehn bis 15 Minuten rösten, dabei nach der Hälfte der Zeit die Nüsse mithilfe eines Pfannendwenders wenden. Kurz abkühlen lassen.

Nun die gerösteten Nüsse »abrubbeln« und von den Schalen befreien. Am einfachsten geht dies, wenn du sie in ein sauberes Geschirrtuch einschlägst, das hinterher ausgeschüttelt im Wäschekorb landet. Anschließend die Nüsse im Mixer oder der Küchenmaschine pürieren. Notfalls kannst du sie auch sehr fein hacken oder im Mörser mahlen. Merke: Je feiner der Mahlgrad, desto cremiger wird deine selbst gemachte Nuss-Nougat-Creme!

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit die Vanilleschote der Länge nach mit einem scharfen Messer aufschneiden, mit der Messerspitze vorsichtig das Fruchtmark der Schote herausschaben, mit dem Vanillezucker sowie dem Vanillesalz vermischen und sorgfältig unter die geschmolzene Schokolade rühren. Vom Herd nehmen und solange weiterrühren, bis sich der Zucker und das Salz vollständig aufgelöst haben. Anschließend mit dem Nussmehl vermischen und alles nochmals gründlich pürieren, sodass eine homogene Masse entsteht. Die noch warme Nuss-Nougat-Creme in saubere Schraubgläschen füllen und auskühlen lassen.

Tipp: Wenn du magst, kannst du deine selbst gemachte Nuss-Nougat-Creme mit deinen Lieblingsgewürzen »pimpen« – in der Weihnachtszeit bietet sich natürlich Zimt geradezu an. Außerdem kannst du die Creme auch mit einem Schuss Weinbrand, Cognac oder Rum verfeinern, die du direkt in die geschmolzene Kuvertüre gibst. Dann ist die Nuss-Nougat-Creme aber nicht mehr für Kinder geeignet!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Du siehst: Nuss-Nougat-Creme lässt sich in der eigenen Küche ganz einfach selbst anrühren und nach Belieben verfeinern. Klar, ein bisserl Geduld solltest du bei diesem Rezept schon mitbringen, aber die Mühe lohnt sich! Denn mit der Creme hast du nicht nur ein tolles Geschenk für die Naschkatzen unter deinen Lieben (falls du sie nicht gleich selbst auffutterst), sondern kannst auch eventuelle Nussreste aus der Weihnachtsbäckerei verwerten. Nicht zuletzt finden es Kinder sehr spannend, wenn sie bei der Zubereitung »ihrer« Nuss-Nougat-Creme helfen dürfen.

Hast du ebenfalls schon mal eine Nusscreme selbst gemacht? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

 

Comments
One Response to “Nuss-Nougat-Creme”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] brauner Bio-Rohrohrzucker – 50 g vegane Nuss-Nougat-Creme (z. B. von Rapunzel oder → selbst gemacht) – 2 EL selbst gemachte Vanilleessenz (alternativ: 2 EL selbst gemachter […]



Leave A Comment

ARCHIV

Dezember 2015
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!