Vegane Nuss-Nougat-Herzen - Bild: SIssi St. Croix

Nuss-Nougat-Herzen

Im letzten August wurde ich durch eine liebevoll handgemalte Karte zu einem Kindergeburtstag eingeladen und von den stolzen Eltern gebeten, neben einem kleinen Geschenk in Form von Malstiften doch auch etwas Selbstgebackenes mitzubringen, um die Familie bei der Vorbereitung der Feier zu entlasten. Mei, wenn es darum geht, mich in die Backstube zu stellen, muss man mich nicht lange bitten, hihi … Auf meine Frage, womit ich dem Geburtstagskind eine besonders große Freude machen könnte, erhielt ich zu meiner großen Verblüffung die Antwort: »Nutellakekse, aber bitte vegan!« Keine Muffins, keine Cupcakes, keine Cake Pops – nichts dergleichen! Schlichte Kekse waren offenbar bei den lieben Kleinen im Grundschulalter gerade der Renner. Nun, warum auch nicht? Schließlich wissen wir alle nicht erst seit dem Krümelmonster aus der Sesamstraße, dass Kekse im Leben unverzichtbar sind.

Nun hatte ich aber noch nie Nutellakekse gebacken, sodass ich ganz schön tüfteln musste, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Herausgekommen ist dabei das unten stehende Rezept, welches aufgrund seines köstlichen Schokoladenduftes auch ganz wunderbar in die Weihnachtszeit passt. Für den Kindergeburtstag habe ich auf einen Schokoladenüberzug verzichtet (also kein »Klebrige-Finger-Alarm«!) und stattdessen mithilfe von Zuckerguss viele lustige Süßigkeiten auf die Plätzchen geklebt. Das ist ja das Schöne an Plätzchen: Abgesehen vom Keksknabbergenuss kann man seiner Fantasie beim Dekorieren freien Lauf lassen.

 

Mein Rezept für vegane Nuss-Nougat-Herzen:

Zutaten für eine Portion:
– 200 g weiche ALSAN-Bio oder ein vergleichbares Produkt deiner Wahl
– 250 g Bio-Dinkelmehl Type 630 (alternativ: 250 g glutenfreier Mehl-Mix)
– 100 g Bio-Haselnussmehl
– 75 g brauner Bio-Rohrohrzucker
– 50 g vegane Nuss-Nougat-Creme (z. B. von Rapunzel oder → selbst gemacht)
– 2 EL selbst gemachte Vanilleessenz (alternativ: 2 EL selbst gemachter → Vanillezucker)
– 1 Msp. selbst gemachtes Vanillesalz
– nach Belieben: vegane Schokolade oder Kuvertüre zum Verzieren

Zubereitung der veganen Nuss-Nougat-Herzen:
Alle Zutaten mit Ausnahme der veganen Schokolade bzw. Kuvertüre in eine große Schüssel geben und zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abdecken und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Anschließend ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen vorheizen – Ober-/Unterhitze: etwa 200°C, Heißluft: etwa 180°C, Gas: Stufe 3-4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht zu dünn ausrollen (Vorsicht, der Teig ist ziemlich klebrig!), Herzen in Wunschgröße ausstechen, auf das Backblech legen und rund acht bis zehn Minuten backen. Auf einem Kuchenrost auskühlen lassen und nach Wunsch schokoladig verzieren. In einer Blechdose aufbewahren.

Tipp: Die veganen Nuss-Nougat-Herzen sind auch ein gern gesehenes Mitbringsel in der Adventszeit und ein wunderbares Weihnachtsgeschenk aus der Küche für alle Keksliebhaber und Nuss-Nougat-Freunde!

 

Dinkelvollkornmehl hilft bei der Verarbeitung des klebrigen Teiges - Bild: Sissi St. Croix

Dinkelvollkornmehl hilft bei der Verarbeitung des klebrigen Teiges

 

Mit großen Ausstechern kommst du schneller ans Knusperziel! - Bild: Sissi St. Croix

Mit großen Ausstechern kommst du schneller ans Knusperziel!

 

Frisch aus dem Ofen wirken die Nuss-Nougat-Herzen ein bisserl blass ... - Bild: Sissi St. Croix

Frisch aus dem Ofen wirken die Nuss-Nougat-Herzen ein bisserl blass …

 

Doch ein kreatives Schoko-Make-up bringt schnell Abhilfe! - Bild: Sissi St. Croix

Doch ein kreatives Schoko-Make-up bringt schnell Abhilfe!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Die Nuss-Nougat-Herzen musste ich in diesem Jahr schon zwei Mal nachbacken, so schnell sind sie wieder aus den Plätzchendosen verschwunden … Ich denke, das spricht für sich, oder? Ich wünsche dir Spaß beim Nachwerkeln! Vielleicht schickst du mir ja sogar Bilder von deinen Backergebnissen? So oder so: Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

 

Comments
One Response to “Nuss-Nougat-Herzen”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] und Glutenfrei entschuldigen, denen ich gestern mit meinen veganen → Vanillesternen und → Nuss-Nougat-Herzen den Mund wässrig gemacht habe, obwohl beide Rezepte lediglich vegan, nicht aber glutenfrei waren. […]



Leave A Comment

ARCHIV

Dezember 2015
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!