Adventszauber #7: Vanillesterne - Bild: Sissi St. Croix

Vanillesterne

Unlängst las ich in einer Werbung die Aufforderung, Körper und Seele in Balance zu bringen, um entspannt und voller Energie ins neue Jahr zu starten. Grundsätzlich eine feine Sache, oder? Ich frage mich nur, wie ich das im Moment bewerkstelligen soll: Meine Seele steckt knietief in Plätzchenteig und mein Körper kämpft immer noch mit einem grippalen Infekt. Hatschi! Fieber, Husten, Schüttelfrost und deren Verursacher sind nun wahrlich nichts, was ich in Keksform sehen möchte. Obwohl einige der uns krankmachenden Mikroorganismen sogar recht hübsch sind, wie ein Blick durchs Elektronenmikroskop beweist. Aber Virenplätzchen? Nein, vielen Dank!

Inhaltlich bringen mich diese Überlegungen zwar nicht weiter. Immerhin aber ist nun der Teaser schon geschrieben und so kann ich dir verraten, was ich mir in dieser Woche für das Blogzine ausgedacht habe. Und zwar werde ich einige meiner liebsten veganen Plätzchenrezepte mit dir teilen und so die Zeit überbrücken, bis ich wieder fit bin und mich an die nächsten Testberichte wagen kann. Ich hoffe, diese Idee gefällt dir und du hast Spaß daran, das eine oder andere Plätzchenrezept nachzubacken. Wir beginnen mit meinen veganen Vanillesternen, einer leckeren Alternative zu den allseits bekannten und beliebten Kipferln.

 

Mein Rezept für vegane Vanillesterne:

Zutaten für eine Portion:
– 200 g weiche ALSAN-Bio oder ein vergleichbares Produkt deiner Wahl
– 250 g Bio-Dinkelmehl Type 630 (alternativ: 250 g glutenfreier Mehl-Mix)
– 100 g Bio-Mandelmehl
– 75 g brauner Bio-Rohrohrzucker
– 2 EL selbst gemachte Vanilleessenz (alternativ: 2 EL selbst gemachter → Vanillezucker)
– 1 EL frisch gepresster Limettensaft
– 1 Msp. selbst gemachtes Vanillesalz
– 9 EL Bio-Rohrohrzucker
– 2 Bio-Vanilleschoten

Zubereitung der veganen Vanillesterne:
Diesmal fangen wir von hinten an! Zuerst die beiden Vanilleschoten der Länge nach mit einem scharfen Messer aufschneiden, mit der Messerspitze vorsichtig das Fruchtmark der Schoten herausschaben, mit den neun Esslöffeln Rohrohrzucker vermischen und beiseite stellen. Wenn du magst, kannst du die Mischung auch noch mörsern, dann wird das Ganze pudriger und lässt sich später leichter verarbeiten. Alle übrigen Zutaten in eine große Schüssel geben und zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abdecken und für rund eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Anschließend ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen vorheizen – Ober-/Unterhitze: etwa 200°C, Heißluft: etwa 180°C, Gas: Stufe 3-4. Sterne ausstechen, auf das Backblech legen und rund acht bis zehn Minuten goldgelb backen. Die Plätzchen noch heiß in der Vanillezuckermischung wälzen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. In einer Blechdose aufbewahren.

Tipp: Liebevoll in Schächtelchen oder Zellophanbeuteln verpackt, sind die veganen Vanillesterne auch ein willkommenes Mitbringsel in der Adventszeit und ein schönes Geschenk für alle Naschkatzen!

 

Der Teig für die veganen Vanillesterne lässt sich gut verarbeiten - Bild: Sissi St. Croix

Der Teig für die veganen Vanillesterne lässt sich gut verarbeiten

 

Ein Blech ist schnell gefüllt ... - Bild: Sissi St. Croix

Ein Blech ist schnell gefüllt …

 

Die veganen Vanillesterne können in jeder Größe ausgestochen werden - Bild: Sissi St. Croix

Die veganen Vanillesterne können in jeder Größe ausgestochen werden

 

Die gezuckerten Vanillesterne auf einem Rost auskühlen lassen - Bild: Sissi St. Croix

Die gezuckerten Vanillesterne auf einem Rost auskühlen lassen

 

Bananenschneckerls Resümee:

Was soll ich sagen? Auf die Plätzchen, fertig, los! Die veganen Vanillesterne finden bei uns in jedem Jahr reißenden Absatz, sodass ich sie immer wieder nachbacken muss. Hast du ebenfalls ein Lieblingsrezept für Vanillegebäck? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

Comments
One Response to “Vanillesterne”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] → Vegan und Glutenfrei entschuldigen, denen ich gestern mit meinen veganen → Vanillesternen und → Nuss-Nougat-Herzen den Mund wässrig gemacht habe, obwohl beide Rezepte lediglich […]



Leave A Comment

ARCHIV

Dezember 2015
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!