Perlenzauber von Silvity

Perlenzauber von Silvity

Bestimmt hast du es schon gewusst: »Jeder schöne Augenblick ist eine Perle, die wir auf die Kette unseres Lebens fädeln. Und jeder glitzernde Glücksmoment, den wir genießen, macht unsere Kette ein kleines bisschen kostbarer.« Es sind Aphorismen wie dieser von Jochen Mariss, die mich mein Perlenarmband von Silvity so liebevoll betrachten lassen, wann immer ich es trage. Und ich trage es oft und gern, erinnert es mich doch an ein gelungenes Wochenende mit wunderbaren Menschen: unser #KKBT im März.

Wahre Königskinder verdienen unseren Schmuck, muss sich das junge, innovative Team von Silvity wohl gedacht haben und hat uns gleich zehn dieser ebenso schicken wie alltagstauglichen Perlenarmbänder geschenkt – für jede Bloggerin eines. Die rund 30 Gramm schweren Armbänder bestehen aus 24 weißen Muschelkernperlen, die auf einem elastischen Zugband aufgereiht sind und sich so passgenau an jedes Handgelenk schmiegen. Es trägt sich sehr angenehm und macht zum »kleinen Schwarzen« eine ebenso gute Figur wie zu Jeans und T-Shirt, denen es durch seinen feinen Lüster eine sportlich-elegante Note verleiht.

 

Was sind Muschelkernperlen?

Vielleicht hast du schon darüber gegrübelt, was es mit Muschelkernperlen überhaupt auf sich hat. Stammt nicht jede Perle aus dem »Kern« einer Muschel? Nun, ganz so einfach ist es leider nicht … Wenn ich dir jetzt verrate, dass die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) unserer Armbänder 9,99 Euro beträgt und diese im Onlineshop von Silvity aktuell für sogar nur 1,99 Euro zu haben sind waren, dann dürfte dir sofort klar sein, dass es sich hier keinesfalls um Zuchtperlen oder gar echte bzw. natürliche Perlen handeln kann.

Echte Perlen sind ohne menschlichen Einfluss in Muscheln gewachsen, sozusagen als eine Laune der Natur, sehr selten und entsprechend teuer.

Zuchtperlen werden, ihr Name verrät es schon, auf Muschelbänken »gezüchtet«, indem ein Fremdkörper im Innern von dafür geeigneten Muscheln platziert wird, damit diese ihn Schicht um Schicht mit Perlmutt umhüllt und sich so eine der so begehrten Perlen bildet. Dieser Prozess dauert zwei bis drei Jahre, sodass auch diese Perlen – abhängig von Lüster, Farbe, Form, Oberflächenbeschaffenheit und Größe – ebenfalls sehr kostspielig sein können. Vor Jahren durfte ich in China eine Muschelzucht besuchen und war damals tief beeindruckt, wie viel Aufwand und Pflege nötig ist, bis sich eine kleine schimmernde Perle entwickelt.

Muschelkernperlen werden nicht etwa gezüchtet, sondern sind Perlimitationen aus Kompositionsmaterial. Es gibt viele unterschiedliche Varianten wie beispielsweise die Ciro-Perlen, bei denen zunächst ein Muschelkern (aus Schalenmaterial bzw. Perlmutt) zu einer runden Kugel geschliffen und diese dann in einem komplexen Prozess mit feinem Perlmuttpulver derselben Muschelart ummantelt wird. Gleichfalls sehr beliebt sind die Fischsilberperlen, welche aus mit »Fischschuppensuppe« beschichteten Glasperlen bestehen. Wir merken uns: Echte Muschelkernperlen bestehen aus einem natürlichen Kern, während bei imitierten Muschelkernperlen künstliche Kernmaterialien wie beispielsweise Glas oder Kunststoff zum Einsatz kommen.

 

Mein Muschelkernperlenarmband von Silvity - Bild: Sissi St. Croix

Mein Muschelkernperlenarmband von Silvity

 

Bananenschneckerls Re­sü­mee:

Leider kann ich dir nichts über die Herkunft der Perlen meines Armbandes verraten – hier halfen weder ein Blick auf die Verpackung noch auf die Produktdetailseite im Onlineshop. Schade, ich finde solche Informationen immer sehr spannend! Wenn ich allerdings bedenke, dass an den Bohrungen der Perlen bereits nach wenigen Tagen Tragezeit die (dünne) Ummantelung abplatzt, obwohl ich das Armband ausgesprochen pfleglich behandle, gehe ich jetzt mal nicht davon aus, dass diese besonders nobel ist.

Doch manchmal darf es auch Modeschmuck sein, oder? Geschickt kombiniert, kann er durchaus sehr edel aussehen. Das Muschelkernperlenarmband von → Silvity eignet sich hervorragend für alle, die jungen, unkomplizierten Schmuck lieben und/oder noch unsicher sind, ob Perlen zum eigenen Stil passen. Nicht zuletzt stellt das Armband eine tolle Lösung für Eltern dar, deren weibliche Sprösslinge begehrlich auf den von der Uroma geerbten Echtperlenschmuck schielen. So oder so: Bei dem günstigen Preis gehst du kein Risiko ein.

Natürlich findest du im Shop von Silvity nicht nur Perlendes. Immerhin wartet das Unternehmen mit über zehn Jahren Erfahrung im Onlinehandel mit Uhren, Echt- sowie Modeschmuck auf und bietet dir eine vielfältige Schmuckauswahl – und das zu äußerst günstigen Preisen. Am besten, du schaust selbst einmal vorbei und suchst dir dein persönliches Lieblingsstück aus! Mein Favorit sind die → Himmelsflüsterer im Antik-Look, von denen ich zuerst auf → Facebook erfahren habe.

Update vom Herbst 2015: Das Unternehmen Silvity hat Nicoles → Bloggertreffen im September ebenfalls »unterstützt« – mit einem mehr oder minder baugleichen Armband aus Plastikperlen. Meine kritische Meinung hierzu kannst du in meinem Artikel → Blogger im Produktwahn? nachlesen.

Magst du Modeschmuck? Wenn ja, kaufst du ihn lieber beim Juwelier deines Vertrauens oder online? Bling-Bling oder eher schlichte Schönheiten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Das Muschelkernperlenarmband wurde uns im Rahmen des #KKBT als kostenloses Testmuster von Silvity zur Verfügung gestellt.]

Comments
2 Responses to “Perlenzauber von Silvity”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Wieso nur kommt mir beim Gedanken an → Silvity in letzter Zeit immer wieder das Volkslied »O du lieber Augustin« in den Sinn? Das wird doch […]

  2. […] ♦ → pralinamo (gab eine Zusage, hat aber nichts geschickt) ♦ Sektbar ♦ → Silvity ♦ → Simba Dickie Group ♦ → SmartTurtle ♦ […]



Leave A Comment

ARCHIV

April 2015
M D M D F S S
« Feb   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!