Selbst gemachter Vanillezucker - Bild: Sissi St. Croix

Vanillezucker

Es gibt zuckersüße Basisrezepte, die wir Blogger gar nicht oft genug wiederholen können, damit in einer nicht allzu fernen Zukunft auch wirklich jeder Hobbybäcker weiß, wie einfach sie nachzuvollziehen sind. Das Rezept für Vanillezucker ist solch ein Fall. Die meisten unserer Leser haben sicherlich schon längst selbst gemachten Vanillezucker im Schrank stehen. Aber vielleicht gibt es ja doch den einen oder anderen, der sich bislang noch nicht an dessen Zubereitung gewagt hat. Du gehörst dazu? Dann kommt hier für dich eine kurze Anleitung – ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Mein Rezept für selbst gemachten Vanillezucker:

Zutaten für viele vanillige Backtage:
– 500 Gramm Bio-Rohrohrzucker oder eine andere Zuckersorte deiner Wahl
– 5 ausgekratzte Stangen Bourbon-Vanille (z. B. von Madavanilla)

Zubereitung des Vanillezuckers:
Die Vanilleschoten in Stücke schneiden und die klein geschnittenen Schotenstücke zusammen mit dem Rohrohrzucker in ein luftdicht verschließbares Schraubglas geben, kräftig schütteln und rund zwei Wochen lang ziehen lassen. Neigt sich dein Vanillezuckervorrat dem Ende zu, kannst du immer wieder Zucker nachfüllen: Die Vanilleschotenschnipsel geben über viele Monate ihr Aroma an den Vanillezucker ab. Und natürlich kannst du auch jederzeit – ganz nach Lust und Laune – weitere frische Schotenstücke in dein Zuckerglas geben!

Ich habe stets mehrere Vanillezuckeransätze gleichzeitig »in der Mache« – mit verschiedenen Zuckersorten. Wenn ich es besonders üppig treiben will, gebe ich gern eine ganze aufgeschlitzte Vanilleschote in den Ansatz. Für besonders feinen Vanillezucker kannst du den Zucker auch mit der ganzen Vanilleschote mahlen.

Tipp: Der selbst gemachte Vanillezucker ist hübsch verpackt auch ein willkommenes Mitbringsel für Backfeen und Küchenzauberer!

 

Kleine Portionen Vanillezucker können wunderbar in der Gewürzmühle gemahlen werden

Kleine Portionen Vanillezucker können wunderbar in der Gewürzmühle gemahlen werden

 

Bananenschneckerls Resümee:

Aus meiner Küche ist hausgemachter Vanillezucker bereits seit Jahren nicht mehr wegzudenken! Er ist schnell zubereitet, wesentlich wertvoller als gekaufter Vanillezucker oder gar der süße Billigpamps mit naturidentischem Aromastoff, der unter dem Namen »Vanillinzucker« im Handel sein Unwesen treibt, und dabei durchaus preiswert. Ich verfeinere damit alles, was in irgendeiner Form nach Zucker verlangt: Gebäcke, Süßspeisen, Desserts und Getränke – Vanille passt mit ihrem wunderbaren Aroma ja eigentlich zu (fast) allem, nicht wahr? Zum Thema Qualitätsunterschiede zwischen Vanille- und Vanillinzucker findest du übrigens einen lesenwerten Artikel auf der → Website von Lebensmittelklarheit.

Aromatisierst du deine Küchenwerke ebenfalls mit selbst gemachtem Vanillezucker oder kaufst du lieber die abgepackten Tütchen aus dem Lebensmitteleinzelhandel? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Mühle: Le moulin d'Olivier Roellinger]

 

Comments
2 Responses to “Vanillezucker”
  1. Ilsa sagt:

    Hui, das ist ja wirklich kinderleicht! Komisch, dass ich noch nicht selbst auf die Idee gekommen bin. Aber so ist es ja oft im Leben, auf die einfachsten Dinge kommt man nicht. Danke für die Anleitung!

    LG

    Ilsa

Leave A Comment

ARCHIV

Dezember 2013
M D M D F S S
« Jun   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!